Wettkampfsport

Vorschau: Deutsche Kleinbootmeisterschaft vom 15. bis 17. April 2016 in Köln

24 Ruderer und acht Ruderinnen vertreten die Vereine des LRV Berlin

Am kommenden Wochenende eröffnen die Ruderer des Deutschen Ruderverbandes die Saison 2016 mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften. In Einern und Zweiern ohne St. starten die Ruderer über die 2.000 Meter auf der Regattastrecke in Köln-Fühlingen. Die Wettkämpfe werden als Rangliste ausgetragen und sind entscheidend für die Nominierung der Nationalmannschaft in diesem Jahr, das neben den Weltcups auch eine Heim-EM Anfang Mai in Brandenburg an der Havel und die Olympischen Spiele im August in Rio de Janeiro bereit hält,
Und das sind unsere Berliner Ruderinnen und Ruderer, die am Wochenende in Köln an den Start gehen und denen wir die Daumen drücken:

Ergänzung Berliner Früh-Regatta: Junioren-B-Achter

Aufgrund erhöhter Nachfrage wurde das Programm der Berliner Früh-Regatta um das neue Rennen 161b Junioren-B-Achter erweitert. Wir hoffen auf zahlreiche Meldungen auch zu diesem Rennen. Hier finden Sie die aktualisierte Ausschreibung. Meldeschluss ist am 13.04.2016.

Es geht wieder los...19.03.16 Kader-Langstrecken-Test beim LRV Berlin

Die Berliner Leistungsruderer starten am kommenden Sonnabend, den 19. März 2016, in die neue Saison. In über 210 Booten aus 42 Vereinen absolvieren die  Aktiven  ab der U15-Klasse, den traditionellen Kader-Langstrecken-Test über sechs Kilometer auf dem Hohenzollernkanal am Flughafen Tegel. Es ist ihre erste Prüfung in diesem Jahr auf dem Wasser. Wer den leistungsstarken Nachwuchs und die U23-Elite im Wettkampf beobachten möchte, ist herzlich willkommen.

Berliner Ruder-Club e.V. gewinnt erstmalig das "Grüne Band"

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund e.V. über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche.  Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Erstmalig gehört in diesem Jahr der Berliner Ruder-Club e.V. zu den bundesweit 50 Preisträgern. Die Prämie von 5.000 € wurde im Rahmen eines Weihnachtsessens für die jungen Leistungssportler von Karsten Finger nicht in seiner Funktion als DRV-Länderratsvorsitzender oder als Vorsitzender des Landesruderverbandes Berlin e.V. übergeben, sondern im Auftrag des Hauptsponsors dieser Preisverleihung, der Commerzbank in Berlin. Auch seine eigene Karriere in der Commerzbank förderte damals die frühere Dresdner und jetzige Commerzbank, führte der stolze im Private Banking tätige Wertpapierspezialist in seiner Laudatio aus. Nur wenn viel ideelle und materielle Unterstützung in die Nachwuchsentwicklung gesteckt werde, werden künftige Leistungssportler - so wie er auch - olympische Medaillen erringen können. An die große Schar an jungen Sportlern richtete er den Wunsch, die Commerzbank doch als Berater in allen Finanzangelegenheiten aktiv zu nutzen, damit die Förderung dem deutschen Sport noch lange erhalten bliebe und viele weitere Vereine in den Genuß kommen können.  Der Ruderclub dankte den anwesenden Vertretern von Berliner Ruderjugend, Landessportbund Berlin und dem Deutschen Ruderverband für Ihr jährliches Engagement und der Commerzbank für diese wichtige Förderung.
grünes Band an BRC scheck
















Karsten Finger, Frank Schlizio (LSB), Heiko Köpke (BRC), Uwe Graf (DRV), Dr. Hartmann Kleiner (BRC) v.l.n.r.
grünes Band an BRC
















Meldeergebnis zur 19.Berlin Indoor Rowing Open im Kuppelsaal des Olympiaparks

Morgen geht es los - Hier ist das aktualisierte Meldeergebnis (Stand 10.12.2015) zu den 19. Berlin Indoor Rowing Open. Zur weiteren Information gibt es hier das Anschreiben für die Teilnehmer. Zudem stellen wir Euch noch eine Anfahrtsbeschreibung zum Kuppelsaal bereit.

Wir danken für die zahlreichen Meldungen und freuen uns auf viele Zuschauer bei unserem letzten großen Event des Jahres!