Trainer-C-Fortbildung im LLZ Jungfernheideweg

„Abwechslungsreiches Training im Rudersport“

22 Trainerinnen und Trainer drückten am 18. und 19. November 2017 im Landesleistungszentrum am Jungfernheideweg die Schulbank. „Abwechslungsreiches Training im Rudersport“ war Thema einer Trainer-C-Fortbildung, bei der Theoretisches gleich in der Praxis ausprobiert wurde. Sportwissenschaftler Bert Eichholz stellte am Sonnabend vier Trainingsmöglichkeiten vor: Box-Workout für den ganzen Körper, Slacklining für die dynamische Gleichgewichtsfähigkeit, dreidimensionales Sling-Training mit dem eigenen Körpergewicht zur Vorbeugung von muskulären Ungleichgewichten im Rumpf und Functional Training zur Schulung der Grundbewegungen und Vorbeugung von Verletzungen.

 

Um „Modernes Krafttraining im Rudersport“ ging es dann am Sonntag im Seminar mit Marco Spanehl, ehemaliger erfolgreicher Gewichtheber und Teilnehmer der Olympischen Spiele 1992. Sein Thema war die Langhantel. Er erläuterte die Theorie und zeigte die Technik..

„Um das Training abwechslungsreich zu gestalten, nehmen wir Anleihen aus anderen Sportarten und übertragen sie auf den Rudersport“, beschreiben Lehrgangsleiter Frank Kegler und LRV-Geschäftsführer Michael Hehlke die Seminarinhalte. „Neue Inhalte erweitern die Kompetenz der Trainerinnen und Trainer und wirken sich motivierend und leistungsverbessernd auf die Sportlerinnen und Sportler aus.“ Die Teilnehmer nahmen das Angebot gern an: Sie waren voll konzentriert und hatten aber auch Spaß dabei.

Fotos: Marco Spanehl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok