Auftakt für das Wettkampfjahr 2018:

LRV-Früh-Regatta vom 20. bis 22. April in Grünau

Die Berliner Ruderinnen und Ruderer aller Klassen sind vom 20. bis 22. April in die neue Wettkampfsaison gestartet. Insgesamt rund 900 Athleten aus 64 Vereinen in Berlin, Brandenburg und anderen Bundesländern hatten ihre Teilnahme an den Rennen auf der historischen Regattastrecke in Grünau angemeldet.

Traditionell gehört die Früh-Regatta des Landesruderverbandes zu den größten Regatten hierzulande. Auch in diesem Jahr stellten die Organisatoren des Landesruderverbandes wieder ein Mammut-Programm auf die Beine: 164 Rennen im Einer, Zweier, Vierer und Achter von der Kinder- bis zur Masters/Seniorenklasse. Die Streckenlänge betrug je nach Altersklasse zwischen 300 und 3000 m. Alle fünf Minuten wurde ein Rennen gestartet. Wettkampf-Höhepunkte waren die Rennen der aktuellen Berliner Bundesligateams im Frauen-Doppelvierer und Männer-Achter. Freunde, Trainer, Betreuer und Eltern verfolgten die Rennen vom Regatta-Turm oder vom Ufer aus. Sie konnten die Athleten am Ziel hautnah erleben.

 

Erfolgreichster Verein wurde der RC Tegel mit 31 Siegen. Platz 2 sicherte sich der Ruderklub am Wannsee mit 23 Siegen vor dem Rudergemeinschaft Rotation Berlin mit 22  Siegen.

Das komplette Regattaergebnis steht hier:

https://verwaltung.rudern.de/event/show/1635

Auf dem Sport-Videomagazin Hauptstadtsport TV ist ein kurzer Film über die LRV-Frühregatta zu sehen:

http://www.hauptstadtsport.tv/perfekte-bedingungen-bei-der-fruehregatta-2018-des-landesruderverbandes-berlin/

Text/Fotos: LRV Berlin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok