Landesruderverband Berlin e.V.

Ruder-EM in Brandenburg/Havel vom 5. bis 8. Mai 2016

Rund 800 Sportlerinnen und Sportlern aus 35 Nationen werden bei den diesjährigen European Rowing Championships an den Start gehen.

Und das sind unserer Berliner EM-Teilnehmer:

• Karl Schulze im Doppelvierer ohne Steuermann. Er wird vom Berliner Olympiastützpunkt-Trainer Alexander Schmidt betreut.

• Clemens Ernsting im Zweier ohne Steuermann.

• Maximilian Korge im Vierer ohne Steuermann.

• Andreas Kuffner und Martin Sauer im Achter.
Alle fünf Athleten kommen vom Berliner Ruder-Club.

• Julia Richter vom Ruderklub am Wannsee im Einer.

• Der Frauen-Doppelvierer mit Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig), Carina Bär (Heilbronner RG Schwaben von 1879), Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher RC von 1880) und Lisa Schmidla (Crefelder RC 1883) wird von Sven Ueck trainiert, der als Bundestrainer am Ruderzentrum in Berlin arbeitet.

• Paul Schröter vom Ruderklub am Wannsee ist als Ersatzmann gemeldet.

• Außerdem wird ein Boot an den Start gehen, das am Ruderstützpunkt Berlin trainiert: der Leichtgewicht-Doppelzweier der Frauen mit Ronja Fini Sturm (Ruder-Club-Havel Brandenburg) und Marie Louisa Dräger (ORC Rostock)

Hier sind die TV-Sendetermine für alle, die nicht live dabei sein können:
Die ARD Sportschau sendet am Sonntag, den 8. Mai, zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr sowie zwischen 15.50 Uhr und 16.10 Uhr.
Eurosport2 überträgt am Sonntag, den 8.Mai, von 18.45 Uhr bis 19.40 Uhr

Wir wünschen unseren Aktiven und Trainern für die EM "Riemen und Dollenbruch"!!!
AB

Das 47. DRV Tischtennis- Deutschlandturnier der Ruderer am 9.04.2016 in Berlin

Auch das gehört für die Ruderer zum Programm...
Am Samstag trafen sich 12 Mannschaften aus Hamburg, Halle und Berlin um ihren Meister auszuspielen. Besonders freuten wir uns darüber, dass zwei Sportfreunde vom Halleschen Ruderverein Böllberg angemeldet hatten. In ganzen waren ca.50 Spielerinnen und Spieler zwischen 18 und 75 Jahren am Start. Nach gut 8,5 Stunden, 30 Vorrunden, 6 Zwischen, 6 Final Begegnungen mit 208 Spielen und 744 Sätzen stand folgendes sehr, sehr knappes Ergebnis fest.

Berliner Früh-Regatta der Ruderer in Grünau am 23./24. April

Die Berliner Wettkampfruderer starten am 23./24. April in Grünau mit der Früh-Regatta in die neue Saison. Die Früh-Regatta des Landesruderverbandes zählt zu den größten Regatten hierzulande. Auf dem Programm stehen über 150 Rennen im Einer, Zweier, Vierer und Achter von der Kinder- bis zur Seniorenklasse. Die knapp tausend Teilnehmer kommen auch in diesem Jahr nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Polen und Österreich. Die Berliner Olympiakandidaten sind zwar schon in Trainingslagern unterwegs, dennoch werden spannende Rennen erwartet, die die Zuschauer vom Ufer, von den Tribünen oder vom Turm aus hautnah verfolgen können.

Zeitplan: 23. und 24. April 2016, Beginn jeweils 9 Uhr, Ende Samstag gegen 20:00 Uhr, Sonntag gegen 18:00 Uhr
Ort: Regattastraße 191, 12527 Berlin (Tram 68 bis Regattatribünen), Eintritt frei!

Deutsche Kleinbootmeisterschaften 2016: Glückwunsch zum Meistertitel für Anton Braun vom Berliner Ruder-Club!

Bei den diesjährigen Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln konnte Anton Braun vom Berliner Ruder-Club mit seinem Partner Felix Drahotta (RTHC Bayer Leverkusen) die Goldmedaille und damit die Deutsche Meisterschaft im Zweier ohne Steuermann gewinnen. Gratulation an die Sportler und den Berliner Ruder-Club!
Ebenfalls im A-Finale des ungesteuerten Zweiers war mit Maximilian Korge ein weiterer Sportler vom Berliner Ruder-Club vertreten. Zusammen mit seinem Partner Johannes Weißenfeld (Herdecke) lagen sie bis zur Streckenhälfte knapp an der Spitze des engen Feldes, konnten dann aber das Tempo auf der zweiten Streckenhälfte nicht mehr voll mitgehen und kamen auf Platz 6 ins Ziel.

Vorschau: Deutsche Kleinbootmeisterschaft vom 15. bis 17. April 2016 in Köln

24 Ruderer und acht Ruderinnen vertreten die Vereine des LRV Berlin

Am kommenden Wochenende eröffnen die Ruderer des Deutschen Ruderverbandes die Saison 2016 mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften. In Einern und Zweiern ohne St. starten die Ruderer über die 2.000 Meter auf der Regattastrecke in Köln-Fühlingen. Die Wettkämpfe werden als Rangliste ausgetragen und sind entscheidend für die Nominierung der Nationalmannschaft in diesem Jahr, das neben den Weltcups auch eine Heim-EM Anfang Mai in Brandenburg an der Havel und die Olympischen Spiele im August in Rio de Janeiro bereit hält,
Und das sind unsere Berliner Ruderinnen und Ruderer, die am Wochenende in Köln an den Start gehen und denen wir die Daumen drücken:

Ergänzung Berliner Früh-Regatta: Junioren-B-Achter

Aufgrund erhöhter Nachfrage wurde das Programm der Berliner Früh-Regatta um das neue Rennen 161b Junioren-B-Achter erweitert. Wir hoffen auf zahlreiche Meldungen auch zu diesem Rennen. Hier finden Sie die aktualisierte Ausschreibung. Meldeschluss ist am 13.04.2016.

Rekordzahlen beim offiziellen LRV-Anrudern und Auftakt für ein ereignisreiches Rudersport-Jahr 2016

Herrlichstes Frühlingswetter und die große Sehnsucht der Ruderer, nach der langen Winterpause endlich wieder ins Boot zu steigen, sorgten für Rekordteilnehmer-Zahlen beim offiziellen Anrudern des LRV am 2. April. Auf dem Gelände des Friedrichshagener RV tummelten sich zeitweise bis zu 500 Wassersportler aus fast allen Berliner Ruder-Vereinen. Es waren so viele wie noch nie, wie Teilnehmer berichteten, und mehr als doppelt so viele, wie der traditionsreiche Verein Mitglieder hat. Rund 90 Boote legten auf der Müggelspree in Köpenick an. Für weitere 25 Boote war einfach kein Platz mehr und die Ruderer mussten das Treiben auf dem Vereinsgelände vom Wasser aus beobachteten. (siehe Foto) Viele Boote steuerten den Friedrichshagener RV vom Müggelsee an, der sich stürmischer präsentierte, als erwartet. Ein Achter lief mit Wasser voll und kenterte, so dass der Rettungsdienst gerufen werden musste.