Landesruderverband Berlin e.V.

Rudern, rudern, rudern: Großes Rudersport-Wochenende vom 18.-20. September in Berlin

Drei Höhepunkte erwarten die Berliner und ihre Gäste: die Rowing Champions League, das 50. Deutsche Wanderrudertreffen und eine Demonstration auf der Spree gegen die Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung.
Der Vorsitzende des Landesruderverbandes Berlin, Karsten Finger, äußert sich in der Fußballwoche vom 14. September 2015: Rudern_in_der_Fuwo.pdf
ABMH

Der Countdown läuft: 50. Deutsches Wanderrudertreffen vom 18. bis 20.September in Berlin

Drei Vereine am Wannsee haben alles gut vorbereitet

Das 50. Deutsche Wanderrudertreffen findet vom 18. bis 20. September 2015 in Berlin statt. Der Berliner Ruder-Club Welle-Poseidon, der Frauen-Ruder-Club Wannsee und der Potsdamer Ruder-Club Germania laden zur Jubiläumsveranstaltung an den Wannsee ein. Über den Stand der Vorbereitungen sprachen wir mit Kurt Naujoks,  1. Vorsitzender des Potsdamer RC Germania:

Ruder-Club Tegel 1886 erhält für sein Angebot „Rücken Aktiv (präventive Wirbelsäulengymnastik)“ das SPORT PRO GESUNDHEIT Qualitätssiegel des DOSB

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT wird an Angebote verliehen, die die vom DOSB mit der Bundesärztekammer entwickelten Kriterien erfüllen. Aktuell gibt es in ca. 100 Berliner Vereinen 450 Angebote mit diesem Qualitätssiegel. Zu den Vereinen, die ihr Angebot jüngst mit dem Qualitätssiegel durch den LSB Berlin zertifizieren ließen, gehört der Ruder-Club Tegel 1886 mit seinem Angebot „Rücken Aktiv (präventive Wirbelsäulengymnastik)“
Vereine können das Qualitätssiegel u.a. über den LSB beantragen  www.lsb-berlin.de/angebote/gesundheitssport  oder Tel. 030/30002164).

 

Berliner Ruderer erkämpfen bei der WM eine Gold- und drei Silbermedaillen! Wir gratulieren!!!

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette hat der Deutsche Ruderverband neun Medaillen gewonnen, davon vier in den olympischen Bootsklassen. Die Berliner haben zu dieser Bilanz mit einer Gold- und drei Silbermedaillen beigetragen:  
Bei den Männern vergolden die Berliner Karl Schulze (Berliner Ruder-Club) und Hans Gruhne (trainiert in Berlin) die DRV-Bilanz mit dem Titelgewinn im Doppelvierer. Mit dem Deutschlandachter, der den ersehnten Titel um nur 18 Hundertstel verpasste, erkämpften die beiden Berliner Anton Braun und Martin Sauer (ebenfalls vom Berliner Ruder-Club) die Silbermedaille. Beide Bootsklassen gehören zu den insgesamt neun Bootsklassen, mit denen sich der DRV bei dieser WM bereits für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren konnte.
Berliner haben auch zu den WM-Erfolgen in den nicht-olympischen Bootsklassen beigetragen: Silber gewann Clemens Ernsting vom Berliner Ruder-Club im Zweier mit Steuermann sowie Daniel Lawitzke von der RG Wiking Berlin mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer.
Herzlichen Glückwunsch!

Bürgerdialog Wassertourismus mit Bundesminister Alexander Dobrindt

Dobrindt: „Muskelkraftbetriebener Wassersport hat eine zunehmende Bedeutung.“
150903 BMVI 16 7955
Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt hatte im Rahmen der Regierungsstrategie „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ Bürger, sowie Vereine, Verbände und Wassertourismus-Anbieter am 3. September 2015 zu einem Dialog auf das Fahrgastschiff MS „Wappen von Berlin“ eingeladen, um Ideen und Vorstellungen zur Entwicklung im Wassertourismus einzubringen. Den Rudersport vertraten Gabriela Brahm und Angela Haupt vom LRV Berlin sowie Michael Stoffels und Marcel Sura vom Deutschen Ruderverband, die insbesondere auf die Wichtigkeit der Erhaltung der Wasserflächen hinwiesen, die ausschliesslich vom muskelkraftbetriebenen Wassersport genutzt werden können. Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf rudern.de.

Helferaufruf für das Finale der "ROWING Champions League 2015"

Liebe Ruderinnen und Ruderer der Berliner Vereine,Logo RCL

Am 18.-20. September findet vor der East Side Gallery das Finale der ROWING Champions League 2015 statt.

Zum zweiten Mal haben wir als Berliner Ruderinnen und Ruderer die Chance, zum einen den Rudersport in der Sportmetropole Berlin zu präsentieren und zum zweiten innerhalb der Rudergemeinschaft Deutschlands, aber auch Europas unter Beweis zu stellen, welch attraktive Veranstaltung wir Berlinerinnen und Berliner durchführen können.

Berlins Ruderfamilie gratuliert dem LSB-Ehrenpräsidenten Peter Hanisch!

LSB-Ehrenpräsident Peter Hanisch feierte am 2. September seinen 80. Geburtstag. Der LSB würdigte ihn mit einem Empfang im Haus des Sports. Die Glückwünsche des Landesruderverbandes überbrachte die stellvertretende Vorsitzende Gabriela Brahm. Sie überreichte ihm die Festschrift „125 Jahre Landesruderverband Berlin“      Foto: Jürgen Engler